Aktuelles

Im April 2020, lud uns der XVII. Karmapa für den Zeitraum von einer Woche zu einer täglichen einstündigen Gebets-Session für das Nachlassen der Pandemie ein, die via Facebook oder via YouTube im Internet übertragen wurde. Ein vom Karmapa für diesen Zweck zusammengestelltes Gebetsbuch als PDF kann auch jetzt noch hier heruntergeladen werden wie auch eine Übersicht der einzelnen Themen der Gebetswoche.

Unter nachfolgendem Link finden Sie seine Rede vom 13. April 2020 zur gegenwärtigen Corona-Pandemie: https://www.facebook.com/karmapa/. Er geht dabei auf die weltweite große Unbeständigkeit ein, mit der wir infolge der Pandemie derzeit konfrontiert sind. Er lädt uns ein, uns nach innen zu wenden und die Krise zu nutzen, um Neues zu lernen.

Deutsche Übersetzung seiner Botschaft / Englische Übersetzung seiner Botschaft

Weiter

  • Das Team vom Kamalashila Institut bietet in der Zeit der Krise sein neues Online-Angebot an, das sich fortlaufend  weiterentwickelt. Es gibt kostenlose LIVE Angebote via Zoom mit den Resident-Lamas und weiteren Lehrern des Instituts sowie Online-Kurse von bisherigen Kursen, die im Kamalashila stattgefunden haben (jeweils Englisch mit deutscher Übersetzung).
  • VIDEOBOTSCHAFTEN zur Corona-Krise: Der Karmapa übersandte anlässlich des Neujahrsfestes aus seinem Retreat Segenswünsche für die durch den Coronavirus entstandene Situation.
  • Auch Tai Situ Rinpoche und Mingyur Rinpoche übermittelten jeweils ihre Gedanken zum Coronavirus:
    Video Tai Situ Rinpoche / Video Mingyur Rinpoche

Mögen wir die Chancen, die in dieser Krise enthalten sind, erkennen und nutzen zum Wohle aller Wesen.

Weiter

Aufgrund des Coronavirus bleibt das Kamalashila Institut vorerst geschlossen. Zeitnahe Kurse müssen je nach Entwicklung der Lage abgesagt werden. Es ist leider jetzt schon absehbar, dass das Kamalashila dadurch einen erheblichen Einnahme-Ausfall erleiden wird. Damit der Betrieb aufrecht erhalten werden kann, ist das Kamalashila Institut in dieser Ausnahmesituation mehr als sonst auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Jede Spende hilft, dass das Kamalashila Institut diese für uns alle herausfordernde Situation finanziell überbrücken kann, und wir damit das Institut als Basis für Karamapas Aktivitäten und Anliegen erhalten können. Herzlichen Dank!

Jetzt Spenden!

Mögen wir alle gesund und sicher durch diese bewegte Zeit hindurch gelangen!

Weiter

  • Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland

    Der Verein wurde auf Vorschlag des XVI. Karmapa 1978 in München als offizielle Vertretung der Karma Kagyü Linie in Deutschland gegründet. Spirituelles Oberhaupt ist Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, jüngster Vertreter der 900-jährigen Linie der Karmapas, den Oberhäupter der Karma-Kamtsang-Linie des Tibetischen Buddhismus. Aufgabe des Vereins ist die ungebrochenen, authentischen Lehren und Meditationsmethoden der „mündlichen Übertragungslinie“ der Karma-Kagyü-Tradition zu bewahren, sie in zeitgemäßer Weise an unsere moderne Gesellschaft weiterzugeben und die Aktivitäten des Karmapa zu unterstützen.

    Weiter
  • Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa

    S.H. der XVII. Karmapa, spirituelles Oberhaupt der 900-jährigen Karma-Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, ist einer der wichtigsten Vordenker unserer heutigen Zeit. Karmapa spielt eine Schlüsselrolle in der Bewahrung und Modernisierung der tibetisch-buddhistischen Spiritualität und Kultur. Karmapa setzte u.a. eine historische Entwicklung zur Stärkung der Frauen im tibetischen Buddhismus in Gang, deren Ziel der Prozess einer vollen Ordination für Frauen ist. Beschrieben als eine der großen „spirituellen Leitfiguren des 21. Jahrhunderts“ inspiriert er als Lehrer, Künstler, Poet und Umweltaktivist Millionen von Menschen weltweit.

    Weiter
  • Buddhismus in Deiner Stadt: Zentren und Stadtgruppen

    Sie wollen Meditation und Buddhismus möglichst wohnortnah studieren und praktizieren? Um den Sangha-Mitgliedern und allen Interessierten diese Möglichkeit zu geben, gibt es in verschiedenen Städten Deutschlands Zentren und Meditationsgruppen der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition. Diese haben jeweils ein eigenes Programm,  das von wöchentlichen Meditationen über Studiengruppen bis hin zu Tages- und Wochenendkursen reicht. Die Stadtgruppen werden von den beiden Residentlamas des Kamalashila Instituts betreut und regelmäßig besucht. Eine Übersicht dieser Zentren und Gruppen finden Sie hier.

    Weiter

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden