Aktuelles

Online-Belehrungen von S.H. dem 17. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinley Dorje

Sonntag, 23. Januar bis Dienstag, 8. Februar 2022
Zeit: 14:00 – 15:00 und 15:30 – 16:30 (deutsche Ortszeit)

Der Kagyu Guncho Winter Lehrplan.
Belehrungen über die Dreißig Verse

Übersetzungen in folgenden Sprachen:
Englisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Vietnamesisch, Indonesisch, Koreanisch, Polnisch, Nepalesisch und Portugiesisch.

Live Stream unter:
YouTube
Facebook

Das Kamalashila Institut sucht eine Assistenz für die Seminarorganisation (digital und Präsenz)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Verstärkung unseres Teams eine Assistenz für die Seminarorganisation (digital und Präsenz).

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabengebiet mit großer Selbständigkeit in einem engagierten Team und freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung mit Foto. Wir suchen eine langfristige Unterstützung.

Ihre Aufgaben sind unter anderem die Planung, Organisation und Umsetzung des Seminarangebots des Kamalashila Instituts (digital und Präsenz) in Zusammenarbeit mit dem Seminarteam vor Ort, der Online-Technik und  Ehrenamtlichen Hostern sowie die Vertretungsfunktion für die Seminar- und Retreatmanagerin.

Weitere Informationen und Kontakt

XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje: VERNETZT VERBUNDEN UNTRENNBAR

Die deutsche Ausgabe des neuesten Buches von S.H. Karmapa, Interconnected, ist gerade erschienen und ab sofort über den Dharmashop erhältlich: VERNETZT VERBUNDEN UNTRENNBAR – Ein Buch für die heutige Zeit des Wandels.

SEINE HEILIGKEIT, DER XVII. KARMAPA OGYEN TRINLEY DORJE, zeigt uns in diesem Buch, wie stark wir die Welt verändern können, wenn wir verstehen, dass alles mit allem zusammenhängt, und wenn unser gesamtes Handeln auf dieser Erkenntnis beruht. Wir sind vernetzt, verbunden und untrennbar. Karmapa verknüpft dabei die zeitlosen Weisheitslehren des Buddhismus mit den Erkenntnissen der Wissenschaft. Sein Buch bietet Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Zeit.

Mehr lesen

  • Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland

    Der Verein wurde auf Vorschlag des XVI. Karmapa 1978 in München als offizielle Vertretung der Karma Kagyü Linie in Deutschland gegründet. Spirituelles Oberhaupt ist Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, jüngster Vertreter der 900-jährigen Linie der Karmapas, den Oberhäupter der Karma-Kamtsang-Linie des Tibetischen Buddhismus. Aufgabe des Vereins ist die ungebrochenen, authentischen Lehren und Meditationsmethoden der „mündlichen Übertragungslinie“ der Karma-Kagyü-Tradition zu bewahren, sie in zeitgemäßer Weise an unsere moderne Gesellschaft weiterzugeben und die Aktivitäten des Karmapa zu unterstützen.

    Weiter
  • Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa

    S.H. der XVII. Karmapa, spirituelles Oberhaupt der 900-jährigen Karma-Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, ist einer der wichtigsten Vordenker unserer heutigen Zeit. Karmapa spielt eine Schlüsselrolle in der Bewahrung und Modernisierung der tibetisch-buddhistischen Spiritualität und Kultur. Karmapa setzte u.a. eine historische Entwicklung zur Stärkung der Frauen im tibetischen Buddhismus in Gang, deren Ziel der Prozess einer vollen Ordination für Frauen ist. Beschrieben als eine der großen „spirituellen Leitfiguren des 21. Jahrhunderts“ inspiriert er als Lehrer, Künstler, Poet und Umweltaktivist Millionen von Menschen weltweit.

    Weiter
  • Buddhismus in Deiner Stadt: Zentren und Stadtgruppen

    Sie wollen Meditation und Buddhismus möglichst wohnortnah studieren und praktizieren? Um den Sangha-Mitgliedern und allen Interessierten diese Möglichkeit zu geben, gibt es in verschiedenen Städten Deutschlands Zentren und Meditationsgruppen der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition. Diese haben jeweils ein eigenes Programm,  das von wöchentlichen Meditationen über Studiengruppen bis hin zu Tages- und Wochenendkursen reicht. Die Stadtgruppen werden von den beiden Residentlamas des Kamalashila Instituts betreut und regelmäßig besucht. Eine Übersicht dieser Zentren und Gruppen finden Sie hier.

    Weiter

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden