XVII. Karmapa © Kagyu Monlam Chenmo

Liebe Sangha, liebe Freunde und Sponsoren,

For English version please click here!

vielen Dank für die großartige Unterstützung im vergangenem Jahr. Die Zuwendungsbescheinigungen von 2019 können leider erst Ende Februar versandt werden, da das Buchhaltungssystem vollständig umgestellt wird. Wir bitten um Euer Verständnis. Im nächsten Jahr werden wir wieder früher dran sein.

Wir hoffen sehr auf Eure weitere Unterstützung, vor allem für die nachfolgenden Projekte, und bedanken uns. Karmapa Chenno!

Horst Rauprich, 1. Vorsitzender der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V.

TESTAMENTSPENDE – Die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. als Erbe im Testament einsetzen

Der XVII. Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, spirituelles Oberhaupt der tibetisch-buddhistischen Karma Kagyü Ordensgemeinschaft, wurde für sein Engagement im Umweltschutz bei einem Besuch des WWF als „Green Buddha“ bezeichnet.

Die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. ist die offizielle Vertretung der Karma Kagyü Linie und des Karmapa in Deutschland. Im Laufe seines mehr als 40-jährigen Bestehens hat der Verein die großen Lehrmeister der Karma Kagyü Tradition nach Deutschland gebracht – so auch den XVII. Karmapa – und gleichzeitig unter Wahrung der traditionellen Lehren neue Wege betreten für eine zeitgemäße Spiritualität und die Rolle der buddhistische Lehre und Praxis in der modernen Welt. Er vermittelt die Werte der Toleranz, des gegenseitigen Respekts und des Mitgefühls sowie die Einsicht in die gegenseitigen Abhängigkeit der Erde und ihrer Bewohner.

All dies wurde und wird ermöglicht durch das ehrenamtliche Engagement und die Beiträge der Mitglieder sowie durch die vielen Spenden von Freunden und Förderern.

Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung ist, die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. als Erben in Ihrem Testament einzusetzen. Ein solches »Buddhistisches Testament« wäre ein starkes und nachhaltiges Investment für die Unterstützung der Aktivitäten des Karmapa und unseres Vereins.

Für weitere Einzelheiten bitte hier klicken!

Übersetzerfonds

Der Brückenschlag zwischen der tibetisch-buddhistischen Weisheitstradition und ihrer Verwurzelung im Westen ist die große Aufgabe, die sich das Kamalashila Institut im deutschsprachigen Raum gestellt hat. Für die Vermittlung und ein tieferes Verständnis der Lehren und Übungen ist es unverzichtbar, dass die tibetischen Texte in deutscher Sprache vorliegen.

„Damit der Dharma in irgendeiner Sprache oder Kultur vollständig Wurzeln schlägt, besteht anfänglich die Notwendigkeit genauer Übersetzungen, … Die persönliche Übertragung (Anm.: vom realisierten Meister auf den Schüler) … ist jedoch das Herzstück lebendiger buddhistischer Lehren.“  Dzogchen Pönlop Rinpoche 1992

Beides – sowohl die schriftliche Übersetzung als auch vor allem das Dolmetschen der Vorträge und Belehrungen der Meister und Lehrer – sind ohne qualifizierte Übersetzer nicht möglich. Daher hat die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. einen Übersetzerfonds geschaffen für die Ausbildung, Weiterbildung und Finanzierung der Übersetzer des Vereins sowie für Übersetzungsprojekte und deren Publikation.

Dieses Projekt ist dringend, sind doch aktuell aufgrund der Studienkurse die dafür erforderlichen Texte zeitgerecht zu übersetzen. Dazu müssen Texte auch extern gegen Honorar vergeben werden. Wir bitten den großen Kreis unserer Mitglieder, Interessenten, Förderer, Freunde und die zahlreichen Praktizierenden der tibetisch-buddhistischen Traditionen sich an diesem Projekt mit regelmäßigen Spenden oder auch Einzelspenden zu beteiligen. Ein solches Projekt muss nachhaltig sein, wenn es Erfolg haben soll. Wenn jeder von Euch monatlich 10 € spenden würde, könnten wir systematisch die Übersetzertätigkeit fördern. Helft uns den Dharma auch im deutschsprachigen Raum zu verwurzeln.

Jetzt spenden! Stichwort: Übersetzerfonds

Multisite-Webauftritt der Zentren und des Kamalashila Instituts®

Es geht voran! In den letzten Monaten wurden die Webseiten des Vereins, Kamalashila Institut und TTC Hamburg auf den neuesten Stand gebracht. Dafür danken wir unserem Webmaster und seinem Team.

Damit sind wir unserem Ziel, durch einen einheitlichen Web-Auftritt in der Öffentlichkeit als eine Gemeinschaft unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit des XVII. Karmapa wahrgenommen zu werden und kostensparend zu arbeiten deutlich nähergekommen.

Für die Arbeiten der letzten Monate wurden 6.700 € aufgewendet. Das sind Freundschaftspreise! Dem steht lediglich ein Spendeneingang von 1.270 € gegenüber. Für den weiteren Ausbau der Webauftritte benötigen wir bis zum 31. März 4.500 €. Wir bitten um Eure Unterstützung!

Jetzt spenden! Stichwort: Spende Multi-Website

INTERCONNECTED – Embracing Life in our Global Society

Gerade in einer so bewegten Zeit wie dieser ist es uns ein besonderes Anliegen, dass Karmapas zuletzt erschienenes Buch INTERCONNECTED – Embracing Life in our Global Society  in einer deutschen Fassung herausgegeben wird. Es gibt uns in dieser Zeit der  Verunsicherung eine wertvolle Anleitung und Orienterungshilfe für den notwendigen Wandlungsprozess auf allen Ebenen.

Zur Buchbeschreibung

Für dieses wichtige Projekt benötigen wir eine Gesamtsumme von 8.000 € (für Übersetzung und Druck). Wir bitten um Unterstützung mit Spenden.

Nach Erreichen des Spendenziels werden wir als Dankeschön unter allen Spendern fünf vom Autor handsignierte Exemplare von Stephan Kulles Buch „Karmapa – der neue Stern von Tibet“ verlosen.

Überweisung auf unser Spendenkonto. Verwendungszweck: Interconnected

Unser neues Spendenkonto

Kontoinhaber: Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft e.V. Bank: Kreissparkasse Mayen IBAN: DE59 5765 0010 0098 0575 65 Verwendungszweck: s.o. Spenden sind steuerlich absetzbar. Ihre Zuwendungsbescheinigung erhalten Sie im Februar des Folgejahres.

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden